Online-Distance Education and more …

For a better education

Online Pädagogik Band 4

leave a comment »

Etwas Reklame in eigener Sache:

Lehmann, Burkhard; Bloh, Egon (Hrsg.) : Online Pädagik, Bd.4. Hohengehren.

Das in den letzten Jahren gestiegene Interesse an der „E-Qualität“ ist nicht nur dem allgemeinen Qualitätsbewusstsein geschuldet, sondern vor allem der Tatsache, dass E-Learning in den zurückliegenden Jahren sukzessive an Bedeutung gewonnen und sein Einsatz deutlich zugenommen hat, auch wenn von einer vollständigen Durchdringung des gesamten Bildungsbereiches sicher nicht die Rede sein kann. Die Qualitätsbemühungen um das „E“ bringen aber auch zum Ausdruck, dass es immer noch verstärkter Anstrengungen bedarf, um Skeptiker davon zu überzeugen, dass das „E“ mehr als nur ein schmückendes Beiwerk ist, auf das man ohne jede Not verzichten kann. „E-Qualität“ ist daher immer auch der Versuch einer Antwort auf den von außen auferlegten Legitimationsdruck – eine Art Gegenreaktion gegen diejenigen, die von dem „E“ aus unterschiedlichen Gründen in der Bildung wenig halten.

Nachdem es im ersten Band der „Online-Pädagogik“ darum ging, ein Rahmenkonzept für diese neue Domäne und den Entwurf einer Online-Didaktik zu skizzieren sowie mögliche Anwendungsfelder zu dokumentieren, wurden im zweiten Band Aspekte einer Online-Methodik behandelt und einzelne Methoden bzw. Methodenkonzepte exemplarisch dargestellt. Gegenstand des dritten Bandes war eine Systematisierung von E-Learning-Szenarien, die Beschreibung von möglichen Bezugsmodellen (auf verschiedenen Ebenen) sowie die Vorstellung vielfältiger Praxisbeispiele zu diesen Szenarien. Der vorliegende vierte Band ist nun auf die Themenfelder „Qualität und Evaluation“ gerichtet:
Im ersten Teil „Einführung und Grundlagen“ werden mögliche Perspektiven, Dimensionen und Ebenen von Qualität im Bildungsbereich aufgezeigt, potential-, prozess- und ergebnisbezogene Qualitätsaspekte asynchroner Online-Lehr-Lernnetzwerke analysiert sowie das Konzept einer evaluationsbasierten Qualitätsentwicklung (EQE) skizziert. Die weiteren Teile thematisieren jeweils spezifische Aspekte der Qualität bzw. der Evaluation: Dimensionen subjektiver Qualität im E-Learning, systematische Qualitätsentwicklung von E-Learning-Programmen, Evaluation von Lernerfolg, Selbstevaluation als Ansatz zur Qualitätsverbesserung sowie exemplarische Spezifikationen für E-Learning und Fernstudium.

… mehr

Advertisements

Written by burklehmann

10. September 2010 um 7:14 pm

Veröffentlicht in E-Learning

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: