Online-Distance Education and more …

For a better education

Zukunft des Lernens

leave a comment »

Unter diesem Titel haben Dr. Jochen Robes, Ralph Müller, Prof. Dr.-Ing. Detlef Krömker und Claudia Bremer
ein Open Course – Seminar gestartet. Sie reproduzieren das, was die Kanadier Siemens und Downes bereits vorgemacht haben und unter dem Titel: „Konnektivismus“ verkaufen.

Die Veranstaltung dauert 11 Wochen. Aus der Ankündigung:

„Ein OpenCourse ist vernetztes Lernen. Die Infrastruktur des OpenCourses ist offen und dezentral. Wir als Gastgeber bieten einen Anlaufpunkt und eine Agenda im Netz, organisieren Live-Sessions mit Experten und fassen Beiträge, Kommentare und Diskussionen zusammen. Sie als Teilnehmer lesen, kommentieren, stellen Fragen, diskutieren, „spinnen“ Ideen weiter. Sie tun das dort, wo Sie zu Hause sind: Ihr eigener Blog? Ein Facebook-Profil oder ein Twitter-Kanal? Wunderbar! Ansonsten ist ein OpenCourse die ideale Gelegenheit, sich mit diesen Werkzeugen vertraut zu machen. „Tags“ und RSS-Feeds sorgen dafür, dass keine Beiträge im Netz „verloren“ gehen.

Frage: Geht es um vernetztes Lernen oder die Nutzung von Netzen zum Lernen?  Allein diese Unschärfe zeigt, dass es doch wohl einen erheblichen Klärungsbedarf gibt

Advertisements

Written by burklehmann

6. Mai 2011 um 10:44 am

Veröffentlicht in E-Learning, Fernstudium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: